Loading
Frankreichs Präsident Macron: "Ich bin traurig, dass dieser Teil von uns allen brennt"
SPIEGEL
Mon, 15 Apr 2019 19:13

Frankreichs Präsident Macron: "Ich bin traurig, dass dieser Teil von uns allen brennt"

SPIEGEL
Mon, 15 Apr 2019 19:13

Frankreichs Präsident Macron hat sich bestürzt zu dem Brand der Pariser Kathedrale Notre-Dame geäußert.

Frankreichs Präsident Macron: "Ich bin traurig, dass dieser Teil von uns allen brennt"
Eine TV-Ansprache verschob er kurzfristig. Eigentlich wollte er sich zu den Gelbwesten-Protesten äußern.

















Der Schock steht auch Emmanuel Macron ins Gesicht geschrieben: Noch am Abend eilte der Staatspräsident zur Kathedrale














Montag, 15.04.2019  

20:13 Uhr




Kurz vor dem ursprünglich geplanten Sendertermin hat Frankreichs Präsident Emmanuel Macron wegen des Brands der Pariser Kathedrale Notre-Dame eine wichtige Fernsehansprache gecancelt. Das bestätigte der Élyséepalast. Wann Macron die Ansprache zu den Ergebnissen einer monatelangen Bürgerdebatte nun halten will, blieb zunächst offen.




"Ich bin traurig, dass ich heute Abend sehen muss, wie dieser Teil von uns allen brennt", twitterte Macron angesichts des ausgebrochenen Feuers in der Kathedrale. Macron begab sich nach Angaben des Elysée-Palastes zu der Kathedrale im Zentrum von Paris.




Er hatte die "Nationale Debatte" im Januar als Reaktion auf die Proteste der Gelbwesten gestartet - nun wollte er im Fernsehen Zugeständnisse präsentieren. Nach französischen Medienberichten waren eine Senkung der Einkommensteuer, Erleichterungen für Bezieher niedriger Renten oder Hilfen für alleinerziehende Mütter im Gespräch.

Über der Kathedrale Notre-Dame, einem Wahrzeichen der französischen Hauptstadt, waren am Abend Flammen und eine riesige Rauchsäule zu sehen. Die Polizei bestätigte den Brand, gab auf Anfrage zunächst aber keine näheren Informationen bekannt.














Emmanuel Macron (








Die Proteste der Gelbwesten richten sich gegen die als zu niedrig empfundene Kaufkraft in Frankreich sowie gegen Macron und dessen Reformpolitik. Einige Vertreter der Protestbewegung fordern den Rücktritt des Präsidenten. Am vergangenen Wochenende protestierten nach Behördenangaben rund 31.000 Menschen